Sri Lanka – Unsere Route im Überblick

Kaum sind wir wieder da, hat es mich und Linus etwas mit „Magen-Darm“ umgehauen. Daher kam hier bisher noch nichts über die Reise. 3 Wochen nicht ganz dem deutschen Ordnungsamt entsprechend zubereitete Speisen haben uns nichts anhaben können und kaum in Deutschland mussten wir den ersten Virus gleich mitnehmen. Aber natürlich gehört auch das dazu, eine so lange Reise schwächt das Immunsystem und macht auch anfälliger. Wir sind aber dennoch sehr dankbar, dass wir im Großen und Ganzen gesund und munter zurück sind und keine der Ängste aus dem Umfeld sich bewahrheitet hat.

Bevor es hier richtig losgeht, möchte ich einen kleinen Überblick über unsere Route geben. Und wenn ich die so aufliste, muss ich sagen, es war sehr stramm und wie schon erwähnt, haben wir sehr viel erlebt und gesehen. Die ersten 7 Tage haben wir bei der Familie von Freunden verbracht, sogar bei verschiedenen Familien. Dann hatten wir 4 wunderschöne Tage im Hochland Sri Lankas, was im Nachhinein betrachtet wirklich zu wenig war, aber wir wollten weiter in den Süden und etwas Abkühlung im Meer, wo wir auch die restliche Zeit an verschiedenen Stationen verbracht haben und deutlich die Geschwindigkeit rausgenommen haben.

Alles in allem war die Tour sehr gut machbar, auch mit Kind. Aber natürlich hätte mehr Zeit auch nicht geschadet, damit man auch wirklich an dem jeweiligen Ort „ankommen“ kann.

Reisen mit Kleinkind – mit Bus und Bahn

Gereist sind wir ausschließlich mit Bus und Bahn, kürzere Strecken auch mit dem Tuk Tuk. Auf diese Weise konnten wir das Land sehr authentisch bereisen, viele andere Mitreisende kennen lernen und waren noch dazu wahnsinnig günstig unterwegs. Je nach Strecke zahlt man oft weniger als 1 Euro für 100 km. Es werden auch für unsere Verhältnisse günstige Taxifahrten angeboten, diese sind sicher ein wenig bequemer, aber man ist doch kaum schneller unterwegs in einem Land mit einer Durchschnittsgeschwindigkeit von 20-40 km/h – je nach Landesteil. Hier war auch schon mein größter Irrtum, denn unsere Wahl fiel auf Sri Lanka, weil das Land insgesamt sehr klein ist und wir dachten, so die Reisezeiten gering halten zu können. Dem war nicht so, waren wir für 300 km auch mal 7 Stunden unterwegs, aber gestresst hat es uns dennoch so gut wie nie, gerade weil wir so viel Kontakt zu Mitreisenden hatten und man in Sri Lanka nicht anonym nebeneinander sitzt. Selbst sprachliche Hindernisse waren nie ein Problem, auch wortlos hatten wir viel Spaß!

Aber nun zum eigentlichen Thema meines Beitrags, hier ist sie unsere Route! Und morgen kommt hoffentlich gleich der erste Eintrag zum Thema Anreise und erste Eindrücke Ich freu mich drauf!

Unsere Rundreise – Route

Tag 1 Negombo
Tag 2-3 Kilinochchi
Tag 4 Analaitivu
Tag 5 Jaffna
Tag 6 Mullaitivu / Mulliyawalai
Tag 7 Kilinochchi
Tag 8-9 Kandy
Tag 10-11 Ella
Tag 12-15 Mirissa
Tag 16 Unawatuna / Galle
Tag 17-19 Beruwela
Tag 20 Colombo

Und so sieht das Ganze auf der Karte aus:

Merken

Merken

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.